Festschrift für Siegfried Elsing zum 65. Geburtstag

Dem international tätigen Düsseldorfer Wirtschaftsjuristen Prof. Dr. Siegfried Elsing ist eine große Festschrift gewidmet (hrsg. von Ebke/Olzen/Sandrock). Sie enthält – den Arbeitsgebieten des Jubilars entsprechend – ca. 70 Beiträge zum Unternehmensrecht, zum Schiedsverfahrens- und Mediationsrecht, zum internationalen Privat- und Wirtschaftsrecht sowie zur Rechtsvergleichung.

„Siegfried Elsing ist ein international tätiger Wirtschaftsanwalt – das macht ihn verdächtig. Den einen oder mehrere der folgenden Verdachtsgründe dürfte er im Laufe seiner jahrzehntelangen seriösen Berufsausübung auf sich gezogen haben: räumliche Entfernung zum Mandanten, Änderungen von Anweisungen in letzter Minute, Einschaltung mehrerer Staaten, Auftreten von Mittelspersonen gegenüber dem Anwalt ohne erkennbarem Anlass und (man staune) die Verwendung komplexer rechtlicher Konstruktionen. Die vorgenannten Kriterien gelten der Financial Action Task Force On Money Laundering (FATF) als „red flag indicators“ für die Verstrickung in Geldwäschetransaktionen. … “ (Beurskens/Noack, FS Elsing, 2015, S. 745 ff über Gesellschaftsrecht und Geldwäsche)

Veröffentlicht von

Ulrich Noack

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf Geschäftsführender Direktor des Instituts für Unternehmensrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.