“We are out” – aus der Ltd.

Was wird jetzt aus der „deutschen“ Limited Company – also einer Kapitalgesellschaft englischen Rechts, die in Großbritannien registriert ist, aber ihre Hauptverwaltung (!) in Deutschland hat? Z.B. die Komplementärin der Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG? Wenn keine EU-Niederlassungsfreiheit mehr gilt, ist wohl nach der Sitztheorie zu entscheiden. Dazu Christian Kersting im Rechtsboard: Brexit und Gesellschaftsrecht.

Veröffentlicht von

Ulrich Noack

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf Geschäftsführender Direktor des Instituts für Unternehmensrecht

Ein Gedanke zu „“We are out” – aus der Ltd.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.