Das Klagegewerbe austrocknen

… for­dert der heu­tige Leit­ar­ti­kel von Joa­chim Jahn im Wirt­schafts­teil der FAZ: Berufs­klä­ger geben sich als Vor­kämp­fer der Klein­ak­tio­näre. Dabei berei­chern sie sich auf deren Kos­ten. (…) Offen­bar führt kein Weg mehr vor­bei an der Ein­füh­rung eines Min­dest­quo­rums für die Ein­rei­chung einer Anfech­tungs­klage.”

Zur Strafe” für die­sen schon frü­her geäu­ßer­ten Stand­punkt wird die FAZ (und die FTD) von den Ver­öf­fent­li­chun­gen der durch­weg lukra­ti­ven Ver­glei­che der berufs­op­po­si­tio­nel­len Anfech­tungs­klä­ger aus­ge­schlos­sen. Doch Her­aus­ge­ber Hol­ger Steltz­ner ficht das nicht an (Video, ab Minute 29.25).

Weiterlesen

Klagen gegen Hauptversammlungsbeschlüsse — eine empirische Studie

Baums/​Keinath/​Gajek (Insti­tute for Law and Finance — Uni­ver­si­tät Frankfurt/​M) haben eine Stu­die zur Pra­xis der Anfech­tungs­kla­gen ins­be­son­dere seit dem UMAG vor­ge­legt (Working Paper Series No. 65).

Abso­lut ist die Zahl der Beschluß­män­gel­kla­gen von 1980 bis 2006 um das 60fache gestie­gen … Der durch­schnitt­li­che Anteils­be­sitz der Anfech­tungs­klä­ger in von uns dar­auf unter­such­ten 18 Ver­fah­ren mit 42 Klä­gern lag bei 0,01%. … Es hat sich ein Kla­ge­ge­werbe her­aus­ge­bil­det, das aus mehr als 40 Per­so­nen besteht. Die von die­ser Gruppe der pro­fes­sio­nel­len Klä­ger erho­be­nen Kla­gen ste­hen für 450 und damit für 72% der 619 unter­such­ten Kla­gen. Mehr als die Hälfte der 619 Kla­gen ist von nur 11 Klä­gern bzw. den von ihnen gehal­te­nen oder

Weiterlesen