II. Zivilsenat des BGH: neuer Vorsitzender Richter

Notiert: Der Bun­des­prä­si­dent hat Rich­ter am Bun­des­ge­richts­hof Prof. Dr. Ingo Dre­scher zum Vor­sit­zen­den Rich­ter am Bun­des­ge­richts­hof ernannt. … Das Prä­si­dium des Bun­des­ge­richts­hofs hat Herrn Prof. Dr. Dre­scher den Vor­sitz im II. Zivil­se­nat über­tra­gen.”

Aus der Pres­se­mit­tei­lung des Bun­des­ge­richts­hofs vom 29.6.2017.

Allgemeines

Kodex-Revolution voraus?

Vorige Woche fand die 16. Kon­fe­renz Deut­scher Cor­po­rate Gover­nance Kodex in Ber­lin statt, die gela­de­nen Gäs­ten vor­be­hal­ten“ war. Wer sich als Nicht­ge­la­de­ner einen Ein­druck ver­schaf­fen möchte, kann das im Director‚s Chan­nel mit einem Video tun. Die Rede des neuen Vor­sit­zen­den der Kom­mis­sion fin­det sich hier. Er kün­digt eine grund­le­gende Über­ar­bei­tung“ des Kodex an: „(1) wesent­lich län­gere Über­ar­bei­tungs­zy­klen in der Zukunft, (2) ein grö­ße­res Gewicht von inter­na­tio­nal aner­kann­ten Best Prac­tices, (3) ein Durch­fors­ten der Emp­feh­lun­gen und Anre­gun­gen und (4) ein Auf­bau des Kodex, der der Manage­ment­lo­gik und nicht der Struk­tur des Akti­en­ge­set­zes folgt. …” (mehr …)

Corporate Governance

Das neue Transparenzregister

Seit heute ist das Gesetz zur Umset­zung der Vier­ten EU-Geld­wä­sche­richt­li­nie (GwG) in Kraft (BGBl. v. 24.6.2017, S. 1822) . Es wird ein Regis­ter … über den wirt­schaft­lich Berech­tig­ten (Trans­pa­renz­re­gis­ter) ein­ge­rich­tet“ (§ 18 GwG). Als sol­che wer­den dort natür­li­che Per­so­nen regis­triert, die über mehr als 25% der Kapi­tal­an­teile oder der Stimm­rechte in Ver­ei­ni­gun­gen“ ver­fü­gen bzw. diese kon­trol­lie­ren (§ 3 II GwG). Mit dem neuen Begriff Ver­ei­ni­gung“ wer­den juris­ti­sche Per­so­nen des Pri­vat­rechts und ein­ge­tra­gene Per­so­nen­ge­sell­schaf­ten erfasst (§ 201 GwG). — Wei­ter im Han­dels­blatt-Rechts­board.

www​.trans​pa​renz​re​gis​ter​.de

Lit.: Assmann/​Hütten AG 2017, 449; Boch­mann DB 2017, 1310; Schaub DStR 2017, 1438.

Allgemeines

D‚Kart — Antitrust Blog

Notiert: D’Kart ist ein Blog zu recht­li­chen, öko­no­mi­schen und poli­ti­schen Fra­gen des Wett­be­werbs. D’Kart, das steht für Düs­sel­dorf und Kar­tell­recht – denn der Blog ist ent­stan­den im Insti­tut für Kar­tell­recht (IKartR) der Hein­rich-Heine-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf. Der Blog steht allen Auto­rin­nen und Auto­ren offen, die aktu­elle Ent­wick­lun­gen im Kar­tell­recht und in der Wett­be­werbs­öko­no­mie kom­men­tie­ren möch­ten.”

Allgemeines

Manfred Lieb †

Im Alter von 82 Jah­ren ist Prof. Dr. Man­fred Lieb, Eme­ri­tus der Uni­ver­si­tät zu Köln, ver­stor­ben. Nach Jah­ren in der Jus­tiz­pra­xis habi­li­tierte er sich 1970 an der Uni­ver­si­tät Tübin­gen (bei Prof. Dr. Zöll­ner) und wurde danach auf den Lehr­stuhl für Bür­ger­li­ches Recht, Arbeits- und Han­dels­recht in Köln beru­fen. Er war Mit­her­aus­ge­ber der AcP von 1974 – 2001 und in den acht­zi­ger Jah­ren neben­amt­li­cher Rich­ter am OLG. Mit tief­schür­fen­den Bei­trä­gen zum Pri­vat­recht, zum Arbeits- und zum Han­dels- und Gesell­schafts­recht hat er sich einen Namen gemacht.

Personen

13. Rheinische Gesellschaftsrechtskonferenz am 13.6.2017 in Bonn

Die dies­jäh­rige Rhei­ni­sche Gesell­schafts­rechts­kon­fe­renz fin­det statt im Festsaal/​Senatssaal der Rhei­ni­schen Fried­rich-Wil­helms-Uni­ver­si­tät Bonn (1. OG Haupt­ge­bäude; Regina-Pacis-Weg 3).

 Pro­gramm
16.00 Uhr Begrü­ßung
16.05 bis 16.35 Uhr Fra­gen des Beschluss­rechts bei der GmbH (ins­be­son­dere Ver­samm­lungs­lei­tung)
Prof. Dr. Ulrich Noack
16.35 bis 16.50 Uhr Dis­kus­sion
16.50 bis 17.20 Uhr CSR-Umset­zung – Neues Pflich­ten­pro­gramm für Auf­sichts­räte?
Prof. Dr. Joa­chim Henn­richs
17.20 bis 17.35 Uhr Dis­kus­sion
17.35 bis 18.00 Uhr Kaf­fee­pause
18.00 bis 18.30 Uhr Akti­en­rechts­no­velle 2020 – was bringt die Ände­rung der Aktio­närs­rech­te­richt­li­nie?
Prof. Dr. Die­ter Leu­e­ring
18.30 bis 18.45 Uhr Dis­kus­sion
18.45 bis 19.15 Uhr Der Organ­haf­tungs­streit und die D&O- Ver­si­che­rung: ein pro­blem­be­haf­te­tes Span­nungs­ver­hält­nis
Dr. Cars­ten Wet­tich
19.15 bis 19.30 Uhr Dis­kus­sion
im Anschluss Umtrunk mit Imbiss

Die Kon­fe­renz wird in die­sem Jahr orga­ni­siert vom Insti­tut für Han­dels- und Wirt­schafts­recht der Rhei­ni­schen Fried­rich-Wil­helms-Uni­ver­si­tät Bonn in Zusam­men­ar­beit mit dem Insti­tut für Gesell­schafts­recht der Uni­ver­si­tät zu Köln und dem Insti­tut für Unter­neh­mens­recht der Juris­ti­schen Fakul­tät der Hein­rich-Heine-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf sowie dem Zen­trum für Euro­päi­sches Wirt­schafts­recht der Uni­ver­si­tät Bonn.

Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­frei. Eine Beschei­ni­gung für die Fort­bil­dung zum Fach­an­walt Han­dels- und Gesell­schafts­recht kann aus­ge­stellt wer­den.

S. auch: https://​www​.jura​.uni​-bonn​.de/​l​e​h​r​s​t​u​h​l​-​p​r​o​f​-​d​r​-​k​o​c​h​/​r​h​e​i​n​i​s​c​h​e​-​g​e​s​e​l​l​s​c​h​a​f​t​s​r​e​c​h​t​s​k​o​n​f​e​r​e​nz/

Allgemeines