„Unternehmensübernahme qua Insolvenzplan“ – Tagung in Düsseldorf

Das Institut für Insolvenz- und Sanierungsrecht und die Düsseldorfer Vereinigung für Insolvenz- und Sanierungsrecht e.V. laden ein zur 3. Jahrestagung. Die Veranstaltung findet am Freitag, den 7. Oktober 2016 von 10.00 bis 18.00 Uhr in Hörsaal 3C in Gebäude 23.01 der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf statt. Es referieren:

Dr. Franz Aleth, Freshfields, Köln / Prof. Dr. Christoph H. Seibt, Freshfields, Hamburg / Dr. Jens Hageböke, Flick Gocke Schaumburg, Bonn / RinAG Angela Fischer: Der praktische Fall: Sanierungsmaßnahme Kapitalschnitt im Insolvenzplanverfahren

 Dr. Christian Brünkmans, Flick Gocke Schaumburg, Bonn: „Unternehmensübernahme durch Insolvenzplan – Gestaltungsmöglichkeiten in der Praxis“

 Prof. Dr. Hans-Friedrich Müller, Universität Trier: „Rechtsprobleme des Bezugsrechtsausschlusses bei  Kapitalmaßnahmen im Insolvenzplanverfahren“

Prof. Dr. Moritz Brinkmann, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn: „Die Gesellschafter im Insolvenzplanverfahren – Teil des Problems oder Teil der Lösung?“

 Burkhard Jung, hww, Unternehmensberater (Diskussionsleiter) Podiumsdiskussion: „Unternehmensübernahme qua Insolvenzplan – Chancen, Risiken, Grenzen“

Aus organisatorischen Gründen möchten wir Interessenten bitten, sich zu der Veranstaltung anzumelden.

Prof. Dr. Nicola Preuß
für die Direktoren des ISR

ANFAHRT

Wegbeschreibung

Veröffentlicht von

Ulrich Noack

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf Geschäftsführender Direktor des Instituts für Unternehmensrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.