GmbH und Limited im Markt der Unternehmensträger“

So lau­tet ein instruk­ti­ver Bei­trag von RA Dr. Nie­meier in der ZIP 2006, 2237 . Der Ver­fas­ser, der bis 2005 im Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­rium tätig war, wer­tet alle vor­han­de­nen Sta­tis­ti­ken über die Ver­brei­tung von GmbH und Limi­ted aus. Denn an gesi­cher­ten recht­stat­säch­li­chen Befun­den fehle es; auch das BMJ habe für die GmbHG-Reform keine aktu­el­len Daten zur Ver­fü­gung. Es ist nicht ein­mal klar, wie viele GmbH es in Deutsch­land gibt (hier dürfte ab 2007 mit den elek­tro­ni­schen Han­dels­re­gis­tern eine exakte Erhe­bung mög­lich sein). Die Limi­ted wird in Groß­bri­tan­nien regis­triert, wes­halb ihre Ver­brei­tung in Deutsch­land nur geschätzt wer­den kann. Der Autor bezieht sich ins­be­son­dere auf die sehr infor­ma­tive Stu­die von Becht/​Mayer/​Wagner (2006).

Im Ergeb­nis ist fest­zu­hal­ten: 2005 gab es ca. 62 000 GmbH-Grün­dun­gen und ca. 10 000 Limi­ted-Grün­dun­gen (bezo­gen auf Deutsch­land). Dar­aus könne aber noch nicht auf einen Markt­an­teil von 15% geschlos­sen wer­den, da die deut­sche” Limi­ted eine extrem hohe Früh­sterb­lich­keit habe (Gewer­be­sta­tis­tik).

Die GmbHG-Reform solle an der geplan­ten Absen­kung des Min­dest­ka­pi­tals fest­hal­ten. Dar­über hin­aus sei eine schnelle Regis­trie­rung der juris­ti­schen Per­son anzu­stre­ben, was durch den elek­tro­ni­schen Regis­ter­ver­kehr dem Grunde nach mög­lich sei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .