Rückgang der Limited, Zunahme der UG (haftungsbeschränkt)

Einen Rück­gang der hier täti­gen Limi­ted und der­zeit beacht­li­che Grün­dungs­er­folge der UG mit fast 10 000 Grün­dun­gen in den letz­ten 6 Mona­ten kon­sta­tiert Nie­meier in der neuen (Online-)Ausgabe von Status:Recht (S. 165). Sehr skep­tisch und auch pau­schal spricht er von öko­no­misch unfun­dier­ten und von Früh­sterb­lich­keit bedroh­ten Grün­dun­gen”.

2 Kommentare

  1. Der Text behan­delt pri­mär die Limi­ted und spricht in Bezug auf die UG von einem Poten­tial” öko­no­misch unfun­dier­ter UG-Grün­dun­gen, dies in der Tat wegen der gebo­te­nen S:R-Kürze” rela­tiv pau­schal, aber immer­hin unter Hin­weis auf die in SR 2009, S.74 ver­öf­fent­lichte Ana­lyse der Stamm­ka­pi­tal­aus­stat­tung der UGs.
    Noch­mals: 80% der UG haben ein Stamm­ka­pi­tal von bis zu 1000 €, 60 % bis zu 500 €. Mehr als die Häfte der UG-Grün­dun­gen dotie­ren somit das Stamm­ka­pi­tal mit nicht mehr als einem Betrag, der einem Fünf­tel der staat­li­chen Abwrack­prä­mie ent­spricht!. Der­ma­ßen nied­rige Kapi­tal­aus­stat­tun­gen lie­gen sehr dicht an der 1 GBP-Limi­ted”, deren Früh­sterb­lich­keit u.a. die jetzt in der Krise rasant hoch­schie­ßen­den Insol­venz­zah­len zeigen.Mehr zur UG im Rechts­form­markt dem­nächst in der S:R. W.Niemeier

  2. Eine sehr beein­dru­ckende Sta­tis­tik. Offen­sicht­lich ist die viel­ge­prie­sene Limi­ted doch nicht der Weis­heit letz­ter Schluss, wie sicher­lich einige uner­fah­rene” Grün­der schnell fest­stel­len muss­ten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.