Festschrift für Peter-Christian Müller-Graff zum 70. Geburtstag

Eine nach Inhalt und Umfang wirklich große Festschrift ist zu notieren: „Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Verfassungsrecht – Privatinitiative und Gemeinwohlhorizonte in der europäischen Integration“, hrsg. von C.Stumpf, Kainer und Baldus. Geehrt wird Peter-Christian Müller-Graff, Professor für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht, Europarecht und Rechtsvergleichung in Heidelberg. Neben vielen sehr interessanten Beiträgen aus dem weiten Feld des (europäischen) Wirtschafts(verfassungs)rechts ist auch das Gesellschaftsrecht in der FS gut vertreten, zum Beispiel:

  • Carsten Schäfer: Gesellschafterrechte in der „strategischen Insolvenz“
  • Peter Hommelhoff: Mehr Europa für die Europäische Aktiengesellschaft?
  • Christoph Teichmann: Die europäische Verhandlungslösung als Impuls für das deutsche Mitbestimmungsrecht
  • Reinhard Marsch-Barner: Zur Rolle des Prüfungsausschusses nach der EU-Reform zur Abschlussprüfung
  • Barbara Grunewald: Die Societas Unius Personae (SUP) – wohin mit der 2. Person?
  • Christian Schubel: Die Verfolgung von Gruppeninteressen in der grenzüberschreitenden Unternehmensgruppe
  • Katja Langenbucher: (No) market for corporate governance? Related party transactions and shareholder approval rights
  • Jochem Reichert: Die Kausalität von Insiderinformationen – Entwicklungsstufen eines „europäischen“ Tatbestandsmerkmals: Von der Insiderrichtlinie (1989) zur Marktmissbrauchsverordnung (2014)

Veröffentlicht von

Ulrich Noack

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handelsrecht und Wirtschaftsrecht an der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf Geschäftsführender Direktor des Instituts für Unternehmensrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.