80 Jahre CPC

Pro­fes­sor Dr. Dr. h.c. Cars­ten Peter Claus­sen fei­ert heute sei­nen 80. Geburts­tag. Er nahm an der Juris­ti­schen Fakul­tät der Hein­rich-Heine-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf von 1995 bis 2001 einen Lehr­auf­trag für Bilanz­recht und Bank- und Kapi­tal­markt­recht wahr. 2004 errich­tete er eine Stif­tung zur För­de­rung des Rech­nungs­le­gungs- und Gesell­schafts­rechts. Dar­auf grün­det das hie­sige Insti­tut für Unter­neh­mens­recht-Rech­nungs­le­gungs­recht-Steu­er­recht. Auf Grund sei­ner Ver­dienste um die Fakul­tät und in Aner­ken­nung sei­nes wis­sen­schaft­li­chen Lebens­werks wurde ihm 2005 die Würde des Ehren­dok­tors ver­lie­hen.
Herr Claus­sen ist der Hein­rich-Heine-Uni­ver­si­tät auch als Bera­ter bei der För­de­rung von inno­va­ti­ven Unter­neh­mens­grün­dun­gen ver­bun­den. Zu nen­nen ist ins­be­son­dere sein Wir­ken bei der Qia­gen, die vor ca. 20 Jah­ren von Mit­glie­dern der natur­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät gegrün­det wurde
Der Jubi­lar blickt auf ein viel­fäl­ti­ges Berufs­le­ben zurück. In den fünf­zi­ger bis sieb­zi­ger Jah­ren war er Bank­di­rek­tor und Bör­sen­vor­stand in Ham­burg und Han­no­ver. Außer­dem gehörte er drei Jahre als Abge­ord­ne­ter der Ham­bur­ger Bür­ger­schaft an. Seit 20 Jah­ren ist Prof. Claus­sen als Rechts­an­walt tätig; er ist Part­ner der Anwalts­kanz­lei Hoff­mann Liebs Fritsch.
Sein wis­sen­schaft­li­cher Wer­de­gang begann mit der steu­er­recht­li­chen Dis­ser­ta­tion (1955) und ins­be­son­dere mit der Schrift Publi­zi­tät und Gewinn­ver­tei­lung im neuen Akti­en­recht“ (1960), die auch auf einen Auf­ent­halt als Assis­tenz­pro­fes­sor an der George­town University/​Washington, D.C. zurück­ging. Die Uni­ver­si­tät Ham­burg ver­lieh ihm 1975 den Titel des Hono­rar­pro­fes­sors. Und die wis­sen­schaft­li­che Gemein­schaft ehrte ihn 1997 mit einer umfang­rei­chen Fest­schrift. In den ver­gan­ge­nen fünf Jahr­zehn­ten hat sich Prof. Claus­sen ins­be­son­dere um das Rech­nungs­le­gungs­recht ver­dient gemacht, das er im Köl­ner Kom­men­tar erläu­terte; eine Neu­auf­lage unter der Her­aus­ge­ber­schaft Claus­sens ist in Vor­be­rei­tung. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .